Wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen ...

... dann helfen Sie bei einem Projekt in einem dieser Bereiche!

Sterilisations- und Kastrationsprojekte

Wir helfen, wo wir können! Im Moment fokussieren wir uns auf Rumänien. Denn dies ist das Land, in dem das Tierleid derzeit sehr groß ist. Um diese Projekte zu finanzieren, können Sie z.B. für unsere laufende lokale Initiative rund um Campina spenden. Dort lassen wir täglich Tiere kastrieren!

Hilfe und Vorsorge für arme Tiere

Wenn rumänische Tierretter ihre Schützlinge bringen, können sie sich oft nicht die hohen Kosten für einen Tierarzt leisten! Auch Besitzer sind oft zu arm, so dass sie sich lebensrettende, aber oft teure OPs nicht leisten können. Sie sind uns dankbar, wenn wir Ihnen trotzdem helfen können. Sind Sie dabei?

Die Versorgung der Streuner

Immer wieder hört man, dass Streuner aggressiv werden, wenn sie auf der Suche nach Futter sind. Deswegen haben wir Futterplätze eingerichtet. Damit sich dort aber nicht die Population vermehrt, setzen wir auf Kastrationen unter Streunern - denn sie sind ebenso ein Teil des Problems in Rumänien!

Die Kinder sind unsere Hoffnung!

Wir sind der Meinung, dass die Kinder von heute die überzeugendsten Botschafter sind! Sie sind es, die anders heranwachsen sollen. Sie sind es, die ihre Eltern des öfteren überzeugen können, anders mit Tieren umzugehen. Die junge Generation kann den Wandel einer ganzen Nation durch Bildung vollziehen!

Mehr zu unseren Projekten für Besitzertiere und Straßenhunde!

Für unsere regelmäßigen Aktionen mit Besitzertieren und Straßenhunden benötigen wir Spenden, derzeit zwischen 20 und 22 EUR, 22 EUR, wenn ein Tier geholt werden muss. Wir planen mit 30 OPs pro Monat, wollen aber in 2019 aufstocken auf 50 oder gar 60. In unserem dauerhaften Projekt versuchen wir nun auch der Streuner habhaft zu werden: Seit August fangen unsere Partner von Arca lui Norocel die wilden Hunde um unsere Futterstellen, um sie kastrieren zu lassen. Dazu setzen wir eine Lebendfalle ein, da man sich diesen Hunden oft nicht genug nähern kann.

 

"Spay a Stray" haben wir diese Aktion getauft! Wenn Sie uns dabei helfen wollen, dann klicken Sie hier auf Jetzt helfen! Hier finden Sie unsere aktuellen Projekte! Für ältere Projekte klicken Sie hier: Projekte 2017!

 

Im Moment stehen wir bei rund 450 OPs, die wir Ende Dezember durchgeführt haben werden! 8 Tiere fehlen nur noch!

Spay a Stray...

Einer ist bereits in der Falle

Denn sie sind ein Teil des Problems!

Bisher haben wir uns um Besitzerhunde gekümmert. Aber in Zukunft wollen wir uns noch viel mehr auf die schwierigeren Fälle konzentrieren: Auf die Streuner! Denn die werden bislang in Rumänien oft vergessen, aber sie sind ein Teil des Problems!

Manchmal entwischen sie rechtzeitg wieder...

Auf zum Vet!

Nummer 2 auch

Was haben wir 2019 vor?

So sehen die Menschen aus, die wir suchen...

Auf dem Bild ist Norica mit ihrem Fahrer! Sie hat ein großes Herz für arme Straßenhunde. Sie füttert sie nicht nur, um ihnen ein wenig das Leben zu erleichtern. Sie fängt sie auch ein und bringt sie zur Operation zum Tierarzt. Sie wurde auf uns aufmerksam und hat gleich im Oktober zum Start unseres Projekts gefragt, ob sie 6 Streuner bringen könne. Dann hatte sie Glück und konnte sogar 7 bringen. Anschließend versucht sie immer diese Tiere an Menschen aus ihrem Umfeld zu vermitteln. Auch im neuen Jahr freuen wir auf eine Zusammenarbeit mit ihr - denn wir brauchen Menschen wie sie, Menschen die Verantwortung übernehmen wollen und uns helfen, das Leid zu minimieren. Und wir freuen uns, das wir weiter gemeinsam mit Arca lui Norocel an unseren Zielen für 2019 arbeiten:

 

- Jeden Monat mindestens 30 Kastrationen, vielleicht können wir sogar aufstocken!

- Weiterhin Aufklärung und Bildungsarbeit in Social Media & Co.

- Weitere Partner vor Ort finden, die unsere Arbeit unterstützen wollen

 

Wir sind schon gespannt, was 2019 uns so bringen wird und planen auf jeden Fall wie immer einen Vorort Besuch. Denn eines steht fest, ohne wirklich jemals in Rumänien gewesen zu sein, kann man sich die unvorstellbaren Zustände kaum vorstellen. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende - nur so können wir das allgegenwärtige Leid verhindern!

Durchgeführte Aktionen 2018

Dauerhafte Kastrationen in Campina seit Oktober 2018 mit Besitzertieren und Streunern

Uns ist es wichtig, den Bedarf nach Kastrationen dauerhaft zu decken und dies vor allem so aufwandsarm und stressfrei wie möglich für alle Beteiligten zu organisieren! Deswegen haben wir unsere Aktivitäten nach Campina verlegt. Die rumänische Tierschutzorganisation Arca lui Norocel und lokale Tierarztpraxis Cabinet Veterinar Campina hilft uns jetzt bei unseren Kastrationsprojekten. Und das sind die Details:

  • ​Mindestens 30 Kastrationen sollen pro Monat durchgeführt werden!
  • Mittellose Besitzer bekommen von uns einen individualisierten Gutschein!
  • Sie vereinbaren einen Termin mit dem Tierarzt und fahren ihr Tier dorthin!
  • Ist das nicht möglich, kann der Besitzer bei Arca lui Norocel einen Holservice erbitten!

Die Tiere müssen so nur noch kurze Wege überstehen müssen und ihre Besitzer verstehen, dass ein Besuch beim Tierarzt etwas ganz Normales ist. Sie übernehmen Verantwortung für ihre Tiere! Die Monate Oktober / November liefen schon sehr rund! Wenn alles nach Plan läuft, haben wir Ende des Jahres 450 Kastrations-OPs finanziert, nur noch 14 OPs trennen uns noch von diesem Ziel! Die Monaten Oktober bis Dezember in Zahlen:

 

Oktober: 30 Tiere, davon 25 Hunde, 5 Katzen

November: 26 Tiere, davon 18 Hunde, 7 Katzen

Dezember: 35 Tiere, davon 29 Hunde, 6 Katzen

Aktion 5: Besitzertiere aus Campina - organisiert durch Arca lui Norcoel (Iulia Burloui & Team)

Unser September Spay Day im Center of HOPE war eine reine Kastrationskampagne für Katzen. Denn auch die Not unter Katzen ist sehr, sehr groß - so wie in fast allen Ländern, selbst in Deustschland. Auch bei uns schätzt man die Zahl der Streunerkatzen auf 2 Mio. Zum Glück haben hier einige Gemeinden die Notwendigkeit erkannt und gehandelt. Aber in vielen ost- und südeuropäischen Ländern ist es wie bei den Straßenhunden: sie werden weitestgehend ignoriert. Und bei Ihnen ist es schlimmer, denn sie sind wesentlich diskreter als Hunde und können sich meist etwas besser durchschlagen als Hunde. Trotzdem ist es wichtig, auch ihnen zu helfen. Deshalb helfen wir auch ihnen!

 

Datum der Aktionen: 14. September 2018

Anzahl der OPs: 33 OPs (nur Katzen) 

Aktion 4: Besitzerhunde aus Campina - organisiert durch Arca lui Norocel (Iulia Burloui & Team)

Unsere dritte Aktion mit Arca lui Norocel war wieder echtes Teamwork! Die Verantwortlichen des rumänischen Vereins übernahmen die Werbung für die Kampagne und die Vorort Organisation. Und wir in Deutschland übernahmen das Fundraising: Diesmal ist der Verein Lucky Dog Hostel um Holger Lindbüchl und Susanne Böttcher der Hauptsponsor. Außerdem konnten sie noch ihre Freundin Annette und die Verantwortlichen desVereine "traurige Hundeseelen e.V." für die Aktion gewinnen. 54 OPs allein dadurch - herzlichen Dank!

 

Datum der Aktion: 16.08. und 17.08.2018

Anzahl der OPs: 61 Tiere

Aktion 3: Besitzerhunde aus Campina - organisiert durch Arca lui Norocel (Iulia Burloui & Team)

Abschied ist tut immer weh! Aber wenn man ihn so schön beenden kann, geht's einigermaßen. Wir hatten mitbekommen, dass unser Partnerverein Lucky Dogs of Romania e.V. in die Auflösung gegangen ist. Mit den gespendeten Geldern wollten wir den Verantwortlichen wenigstens einen schönen Abschied bereiten. Deswegen widmeten wir unsere Juli Kampagne dem scheidenden Verein um Sina Wilke. Wir bedanken uns bei Euch für das, was Ihr Euren aktiven Jahren für arme Tiere in Rumänien getan habt und hoffen, Ihr bleibt in irgendeiner Form den Tierschutz treu. Dies war Euer Fairwell Kastra Tag!

 

Datum der Aktion: 23.07. 2018

Anzahl der OPs: 29 Tiere

Aktion 2: Besitzerhunde aus Campina - organisiert durch Arca lui Norocel (Iulia Burloui & Team)

Und weil die Aktion so ein voller Erfolg war und noch etliche Besitzerhunde auf der Warteliste von Campina stehen, haben wir beschlossen, die Aktion um eine weitere Kampagne zu erweitern. Denn wir wissen: Wenn einmal die Akzeptanz da ist, muss man die Gunst der Stunde nutzen und die Leute zur versprochenen Operation ihrer Tiere holen. Diese beiden Tage sind nun überaus erfolgreich zu Ende gegangen und insgesamt 53 Hunde und 10 Katzen konnte nun ihre OP erhalten. Sie werden keinen ungewollten Nachwuchs mehr hervorbringen!

 

Datum der Aktion: 12.06. und 13.06.2018

Anzahl der OPs: 63 Tiere

Aktion 1: Besitzerhunde aus Campina - organisiert durch Arca lui Norocel (Iulia Burloui & Team) 

Um vor Ort zu helfen, ist es wichtig, die Arbeit von Vereinen im Land zu stärken. Wir sind auf einen Verein aus Campina gestoßen, der im Winter 2017 seine Arbeit für rumänische Hunde aufgenommen hat: Arca lui Norocel! Wir haben uns ausgetauscht und uns gefiel deren Ansatz: Sie wollten nämlihc Kastrationskampagnen starten. Da haben wir kurzerhand angeboten, mit uns eine Kampagne im Center of HOPE durchzuführen. Sorina von Arca lui Norocel hat sich sehr gefreut! Die Aktion lief überaus erfolgreich - auch Dank unseres Partners Tierhilfe Hunde Freiheit e.V. Dieser Verein um Andrea hat einen Großteil der Kastrationen durch Spendengelder der eigenen Spender finanziert! Besten Dank an Alle!

 

Datum der Aktion: 14.05. und 15.05.2018

Anzahl der OPs: 61 (59 Hunde und 2 Katzen)

Aktion 3: Besitzerhunde / Streuner aus dem District Bukarest / Berceni - organisiert durch Anda Murgu

Anda Murgu hatte mit ihrer Werbeaktion derartig viel Erfolg, dass sie weitere 34 Tiere auf Warteliste nehmen musste. Damit auch diese Tiere und deren Besitzer Hilfe bekommen, die sie sich nicht leisten könnten, haben wir mit ihr einen weiteren Tag im April durchgeführt. Es sind zwar nicht mehr alle Besitzer gekommen, aber immerhin noch 22 Besitzer brachten ihre Tiere. Leider oft so: Die Besitzer ändern allzu oft ihre Meinung, obwohl die Kastration ihrer Tiere gesetztlich vorgeschrieben ist.

 

Datum der Aktion: 13.04.2018

Anzahl der OPs: 22 Hunde und Katzen

Aktion 2: Besitzerhunde / Streuner aus dem District Bukarest / Berceni - organisiert durch Anda Murgu

Damit die viele Arbeit, die Anda durch die Planung dieser zwei Tage im März nicht ganz umsonst war, haben wir den abgesagten Tag gleich Anfang April nachgeholt und planen sogar noch einen weiteren Tag im April, am 13.04.2018. Anda hatte ohnehin viel mehr Anmeldungen, als wir ihr für den März zusagen konnten und so konnten und können wir jetzt der armen Bevölkerung jetzt noch besser helfen.

 

Datum der Aktion: 03.04.2018

Anzahl der OPs: 29 Hunde und Katzen

Aktion 1: Besitzerhunde / Streuner aus dem District Bukarest / Berceni - organisiert durch Anda Murgu

Leider hat uns das Wetter in Rumänien einen Strich durch die Rechnung gemacht. Konnten wir am 22.03.2018 das Spay Shuttle gerade noch zum Aufsammeln der Tiere ausrücken lassen, war es am 23.03. auf Grund des miserablen Wetters leider nicht mehr möglich. So haben es im Endeffekt nur 30, nicht wie geplant 60 Tiere ins Center of HOPE geschafft!

 

Datum der Aktion: 22.03.2018 (23.03.2018 auf Grund der Wetterbedingungen gecancelt und auf den 03.04.2018 verlegt)

Anzahl der OPs: 30 Hunde und Katzen

Aktion 2: Besitzertiere sowie ehemalige Streuner aus Focsani - organisiert durch Diana Wald

Das neue Jahr war erst weinige Tage alt und schon planten wir die nächste Aktion: Denn je mehr Tiere vorm Frühjahr noch den Weg zu uns finden je weinger Leid von verlassenen Welpen und ausgesetzten Tieren werden wir ertragen müssen. Diana Wald hat die Aktion in ihrer Heimatstadt Focsani durchgeführt und hat am Sonntag davor den Shuttleservice zu sich nach Hause sichergestellt, sogar einige Wildkatze waren darunter. Am Montag in aller Frühe kam der Shuttle an und holte um halb 7 die insgesamt 31 Tiere ins Center of HOPE!

 

Datum der Aktion: 15.01.2018

Anzahl der OPs: 31 Katzen und Hunde

Durchgeführte Aktionen 2017

Besitzertiere / ehemalige Streuner aus Sintesti und Oltenita - organisiert durch Anda Murgu

Es hat sogar noch geklappt, dass wir Anda Murgu nochmal in diesem Jahr mit einer Kastra Aktion im Center of HOPE unterstützen konnten. Am Montag flutete sie also nochmal mit 14 ihrer eigenen Hunde das Center und drei Tage später animierte sie eine befreundete Tierschützerin 10 ihrer ca. 35 Hunde und 6 weitere Hunde eines Bekannten zu bringen.

 

Datum der Aktion: 11.12.2017 und 14.12.2017

Anzahl der OPs: 14 am 11.12. von Anda, 16 von befreundeten Tierschützern am 14.12., insgesamt 30

 

Dies ist nur ein Beispiel unserer Arbeit: Allein in 2017 konnten wir in 11 Kastrationsaktionen insgesamt 472 Tiere opiereren lassen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum | Datenschutz
© World Animal Veterinary Emissaries (WAVE) e.V